Mai 30, 2022

Rund um deine Stimme und eine starke Persönlichkeit

Selbst Check:

Teste dich selbst:

  • Weißt du wie deine Stimme auf dein Gegenüber wirkt?
  • Magst du deine Stimme?
  • Weißt du, ob das, was du zu sagen hast, Gewicht hat?
  • Wie deine Worte ankommen?
  • Wirkst du authentisch?
  • Oder klingt deine Stimme zu monoton? Wirkt sie eng, zu laut oder zu piepsig? Gestresst oder gelangweilt? 
  • Versteht man dich gut?
  • Weißt du, wie du eine Spannung aufbaust?
  • Kannst du in schwierigen Situationen einen souveränen Eindruck hinterlassen?
  • Kommunizierst du bewegend, mitfühlend, lebendig und dynamisch?
  • Oder bist du schüchtern und möchtest das Reden lieber gleich den Anderen überlassen?
  • Oder redest du zu viel, zu schnell, ohne Punkt und Komma? 
  • Ihr Gegenüber bekommt kaum die Möglichkeit, auch einmal zu Wort zu kommen?
  • Überfällt dich ein mulmiges Gefühl, wenn du etwas vortragen, reden oder präsentieren möchtest?

Die meisten Menschen können Ihre Stimme nur schwer selbst einschätzen. Denn man hat sich, seitdem man sprechen kann an seine eigene Stimme gewöhnt.
Wir hinterfragen unsere Stimme auch nicht, weil wir uns gar nicht vorstellen können, dass wir einen Einfluß auf sie haben könnten. Doch das haben wir. Wir haben einen Einfluss auf unsere Stimme. Selten aber bekommt man von seinen Geschäftspartnern oder Freunden ein ehrliches Feedback. Wer traut sich das schon? Selbst, wenn es zum Wohle des Anderen wäre.

Sicher kennst du das: Du hörst einen Vortrag, folgst einem Webinar oder einer Präsentation und dich beschleicht ein gestresstes und angestrengtes Gefühl. Du kannst es nicht einordnen, denn das Thema interessiert dich und auch der Inhalt ist eigentlich interessant. Trotzdem  möchtest du am liebsten den Ton abschalten.

Was die Stimme betrifft, haben wir feinste Antennen.

Das Spektrum der Stimme entwirft in dem Zuhörer sofort ein komplexes Bild.Sie ist Ausdruck der gesamten Persönlichkeit.So individuell, wie ein Fingerabdruck.

An der Stimme kann man vieles heraushören: Wie alt du in etwa bist, ob du traurig, gestresst oder gut gelaunt bist. Ob du Humor hast, konservativ, locker oder ehrlich bist. Wie strukturiert oder fokussiert du bist. Ob du interessiert oder tatsächlich empathisch bist. Oder tust du nur so, als ob? Und noch so einiges mehr.

Gerade in der heutigen Zeit, in der wir fast nur noch schriftlich kommunizieren (via E-mail, whar's app,etc.) kommt der Stimme eine wichtige Bedeutung zu. Nur an ihr kannst du natürlich  all das hören, was durch das Schriftliche verlorengeht, bzw. nicht vorhanden ist.

Gibt es deshalb vielleicht heute so viele Missverständnisse? Erst vor kurzem habe ich selbst erlebt, wie eine humorvoll gemeinte Bemerkung bei dem Anderen im völlig falschen Hals gelandet war. Und das passiert ganz schnell.

Im geschriebenen Wort kann der Eine eben nicht genau wissen, was der Andere meint und  in welcher Stimmung sich dieser befindet.

Gott sei Dank haben wir einen großen Einfluss auf unsere Stimme. Es gibt phantastische Tools und Werkzeuge, um unsere Stimme so zu gestalten, dass wir mit unserem Ausdruck  viel mehr Eindruck hinterlassen.

Du möchtest, indem was du sagst, ernst genommen werden.
Du möchtest deine Unsicherheiten beim Sprechen beseitigen.
Du möchtest kompetent sein und in Folge auch so wirken.
Du möchtest beim anderen Geschlecht besser landen.
Du möchtest eine wohlklingende sympathische Stimme.
Du möchtest im Leben mehr erreichen!


About the author 

Raphael

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung